Majestix, ein Pfundskerl

Das Thema unserer Website ist so alt wie die Menschheit. Schon vor über 2000 Jahren haben "berühmte" Leute mehr oder weniger erfolgreich gegen die überflüssigen Pfunde gekämpft. Einer von ihnen war Majestix, der Häuptling des uns allen bekannten kleinen gallischen Dorfes, dessen Einwohner nicht aufhörten dem Eindringling Widerstand zu leisten, usw. usw. usw. *lach*

Dort war man meistens fröhlich und guter Dinge, und der kleinste Anlaß genügte, um eines jener Festgelage abzuhalten, bei denen mit Begeisterung geschlemmt wurde. Doch einmal hatte das unerwartete Folgen. Unser Freund Majestix hatte sich durch übermäßigen Genuß eine schmerzempfindliche Leber zugezogen (siehe Bd. 11 "Asterix und der Avernerschild"). Dagegen gab es damals keinen Zaubertrank, und Miraculix, der ehrwürdige Druide des Dorfes empfahl ihm stattdessen an einer Kur in Aquae Calidae im Arvernerland teilzunehmen.

Wider jeglicher Vernunft wurde die Reise dorthin zu einem gastronomischen Streifzug, wobei ein Gelage das andere jagt. Majestix erfindet dabei hochinteressante Sprichwörter von geradezu sittlichem Nährwert, wie sie noch heutzutage bei Leuten üblich sind, die streng Diät leben müssen.

Leib und Seele "Kräftiges Essen hält Leib und Seele zusammen!"

"Und ein Sößchen in Ehren darf niemand verwehren!"
Ein Sößchen in Ehren
Ein Hörnchen Wein "Ein Hörnchen Wein bleibt ungern allein!"


"Appetit gut, alles gut!!"
Appetit

Nach einem Nickerchen unter einem Baum landet ein herabfallendes Blatt derart unglücklich auf seiner bislang nicht aufmerksamen Leber, daß er liegender Weise von Asterix und Obelix zum Druiden gebracht werden muß.

Schnarch 1 Schnarch 2 Schnarch 3
Und jetzt geht's ihm ja sooooo schlecht. Weg zur Therme

Majestix erhält daraufhin, passend zur extremen Situation seiner Leber, die Diät Nummer 1.
Er trinkt das gesunde Wasser der Quellen und läßt sich nach ausgeklügelten Systemen abspritzen ...

Trink das Wasser der Quellen Spritzkur
Gemüsediät

... und hält streng seine "In-Wasser-gedünstete-Gemüse-Diät".

Armer Majestix !!

Besonders gefreut hat er sich sichtlich nicht.

Auch heute freuen sich wohl die wenigsten unter uns, wenn sie sich einer der Diäten, wie Heilfasten, Atkins- oder Brotdiät, Eskimo- oder Quarkdiät, Trennkost, etc. etc. unterziehen.


Nichtsdestoweniger scheint die ganze Mühe von Erfolg gekrönt zu sein. Freudig und sichtlich abgemagert verläßt er zusammen mit Asterix und Obelix, seinen treuen Gefolgsleuten das Avernerland ...

Abgemagert
Zugemagert


... tja *seufz*, und auf dem Weg nach Hause besuchte er leider wieder dieselben gastronomischen Stationen wie auf dem Hinweg. Sie sehen, ohne Umstellung unserer Ernährungsgewohnheiten nützt leider die beste Diät nichts. Noch freut er sich ...




... aber wir können uns nun entscheiden, ob wir wieder nach oben zum Beginn der Geschichte gehen: ... oder ob wir einen besseren dauerhafteren Weg zum körperlichen Wohlbefinden einschlagen wollen:
Nach oben
Weiter



Home | Geschichte | Meditation | Bewegung | Ernährung | Rezepte | Einstiegshilfen | Kreativ | Links | Kontakt | Gästebuch |
Pfunddiebe - © by Cissy und Christian / 2001 - 2004
All images are © by René Goscinny and Albert Uderzo